Neuigkeiten

Duck, Death and the Tulip - ThumbNicht verpassen: Vom 5. April bis zum 29. September 2019, läuft unser Kurzfilm „Ente, Tod und Tulpe“/ GER / 2011, als Museumsangebot im Stadtmuseum Hofheim während der Öffnungszeiten, zur Ausstellung Erzähl mir was vom Tod. Bitte am Museumsdesk anfragen. Mehr zum Film

………………………………………

artmaintaunus stellt aus

Vom 30.4. – 30.5. 2019 Immer So/ Mo/ Di/ Mi, immer von 15h-19h öffnet die Interimsgalerie „Offspace Landsberg“, Hauptstr. 22, 65719 Hofheim. Die großartige Gelegenheit, mithilfe einer Hofheimer Kulturförderin, eine Interimsgalerie für zeitgenössische Kunst einzurichten, ließen sich die Künstler von artmaintaunus und Vertreterinnen des Crush Club Collective, Rhein-Main nicht entgehen. Ein spannendes Eventprogramm begleitet die einmonatige Ausstellung. Alle Infos, alle Künstler, alle Events auf artmaintaunus.

artmaintaunus stellt sich vor

Zusammen mit den Künstlerinnen Romana Menze-Kuhn und Claudia Pense kuratiert Andrea Simon ab Januar 2019 eine neue Künstlerplattform für ausgewählte Künstler_innen im Main-Taunus-Kreis. Die Künstler_innen Präsenzen enthalten Werkbeispiele, Kurzinfos und weiterführende Links. Die Liste der Künstler_innen wird im Jahresverlauf aufgebaut. Eine Kategorie Kurse stellt kunstpädagogische Angebote vor. Unter Tipps erfahren Besucher_innen Termine zu Ausstellungen, Performances, Wettbewerben und anderen kunstrelevanten Themen. Unter Ausstellungen präsentiert das Portal eigene Ausstellungen.

Viel Freude beim Besuch von artmaintaunus.  Webadresse: www.artmaintaunus.wordpress.com

……………………………..

September/Oktober 2018: Unser neuer Tanzfotografie Bildband „Rendezvous mit Rosa“ ist da! Und ist unglaublich schön geworden. Wir freuen uns sehr! Bücher können nun bei uns oder beim Verlag bestellt werden. Ab 10. Okt. in Ihrer Buchhandlung. English speaking customers: Rosa is out now! Books can be ordered here. 

Rosabook 1

Rosabook 8

……………………….

August 2018: Unser Film „Bright and Dark“ (GER, 2014, Dir. Andrea Simon und Fabio Stoll) wurde nun von der University of Toronto aus gewählt. Wir freuen uns sehr!

Bright and Dark Teaser 1

HellDunkel 2013 3 DSC_4903_1000x900

………………..

Wir bedanken uns bei der Main-Taunus-Stiftung, welche für zwei Jahre der 9-jährigen Cristina aus Eritrea den Tanzunterricht mit TANZPLAN ermöglicht. Das talentierte Mädchen und wir freuen uns sehr darüber! StiftungsinfosM-T-S_mit_Kreise_Schrift_1_x_rot_1_x_schwarz_A4

2013-2018 Der Verein tanzkunst hofheim e.v. feiert in 2018 sein 15-jähriges Jubiläum. Viel verbindet uns, weshalb wir herzlich gratulieren!!! MEHR

……………………………………………………………………………………………………………………………

Januar 2018: „… Die ausdrucksstarken Bilder und die Texte helfen dem Neuling aber auch den alten Hasen in der Homöopathie sich ein völlig neues (Arzneimittel)Bild zu machen. Ich wünschte ich hätte dieses Buch schon damals gehabt als ich mit dem Studium der Homöopathie angefangen hatte.“ Auszug aus der neuesten Besprechung von „Sepia tanzt allein“ in dem Blog von Pietro Lusso, 11.1.2018 Zum Blog

……………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Unser neues Tanzfotografie Bildband Projekt Rendezvous mit Rosa jetzt mit eigener Website: www.rendezvousrosa.com
  • Neuer Trailer des Making of Sepia Kurzfilms von Joachim Hopp, jetzt zum Anschauen HIER 

……………………………………………………………….

Sepia, Titel 1

„Sepia tanzt allein“ neuer Webauftritt für den Bildband:

www.sepiabook.com

Wunderbare Besprechung auf Tanznetz.de: „ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND…“

…………………………………………………………………………………………………………………………………….

Bright and Dark Teaser 1

„Am Anfang hell, am Ende dunkel“ der  Film von Andrea Simon und Fabio Stoll im Pressespiegel :

FAZ, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.12.2014

Hofheimer Zeitung vom 14.Februar 2014

Frankfurter Rundschau vom 21.Februar 2014

Bright and Dark - Julius

Bright and Dark - Lea

Gästebucheinträge:        

„…Gratuliere zu Deinem neuen schönen Film, der soviel leichtes Licht in das Dunkel unserer Köpfe bringt.
Besonders gefreut hat mich natürlich, dass der einzige Junge sein Tanzen so selbstverständlich macht, als würden Jungs zu Hause nie was andres tun, als mit (zugegeben coolen) Schlappen klassische Exercises absolvieren. Dabei sind tanzende Jungs wie zu meinen Kinderzeiten leider immer noch die Ausnahme….weiter so.“  (Christian Golusda)
„Als interessierter Zuschauer erlebte ich in dieser Art noch keinen Film, der so außerordentlich beeindruckend war. Es ist erstaunlich, welche überdurchschnittliche Kreativität die vier zehnjährigen Kinder durch ihre ausdrucksstarken Bewegungen und tänzerische Meisterleistungen, zeigen. Dabei ist alles natürlich, nicht „aufgesetzt“, mehr spontan als einstudiert. Jedes einzelne Gesicht der vier Akteure in Großaufnahme wirkt durch eine besondere Intensität, die von innen nach außen strahlt: junge, sich entwickelnde Persönlichkeiten – vom Kind zum Jugendlichen. Die eigene individuelle Welt im Kinderzimmer und das soziale Verhalten, die manchmal problematische Beziehung, werden gut miteinander verknüpft: Privat- und Gemeinschaftsleben als offene Story: Ein gelungenes Kunstwerk!“ (B. Wagenbach)

…………………………………………………………………………………………………………………………………..

Kurzfilm „Ente, Tod und Tulpe“ auf intern. Festivals: Festivalhistorie

Die didaktische DVD  „Tod und Leben“ mit dem Film „Ente, Tod und Tulpe“ exklusiv für deutschsprachige Bildungseinrichtungen weltweit ist hier erhältlich: http://www.fwu-shop.de/tod-und-leben-mit-kindern-uber-den-tod-sprechen-4602805.html

Film Info: TanzAjour Film

„Andrea Simon und ihrem Team ist mit dem Film „Ente, Tod und Tulpe“ ein kleines Meisterwerk gelungen“ (FNP)